111 Kirchen in der Oberpfalz

Maria hilft noch immer. In Bayerns hinterstem Winkel, der Oberpfalz, sind die Menschen noch eins mit ihrem Glauben. Weihrauch liegt in der Luft. Man ist stolz darauf, ein ganz eigenes Völkchen zu sein. Und man wüsste nicht, weshalb die Heilige Jungfrau und Muttergottes plötzlich damit aufhören sollte, gelegentlich ein Wunder zu vollbringen. Erst der Himmelskönigin seine Aufwartung machen. Dann zum Schlachtschüssel-Essen ins Wirtshaus. Herzlich willkommen auf einer Entdeckungsreise durch die vom Aussterben bedrohte Welt des Volkskatholizismus.

Köln (Emons Verlag), 218 Seiten, zahlreiche Abbildungen

Erscheint Ende September 2022

111 Kirchen in Franken

Der Norden Bayerns ist mit Kirchen gespickt, in denen auffällig oft die Gläubigen ihre Vorstellung durchsetzten, wer beziehungsweise was mit Inbrunst zu verehren ist. Obwohl doch allein der Klerus den Schlüssel ins Himmelreich in der Hand hielt! Egal, ob man die 111 Gotteshäuser dieses Buchs als biergartenkompatible Ausflugsziele, kunsthistorische Schatzkammern oder als Rückzugsorte der Besinnlichkeit aufsuchen will: Ein Besuch ist immer auch eine Tauchfahrt ins Mythische. Die Askese protestantischer Sinnlichkeit. Die klaffenden Wunden des Gemarterten. Der Rausch barocker Pracht.

111 Kirchen in Franken, die man gesehen haben muss. 240 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Köln, Emons Verlag 2022

Erscheint im Juni 2022

Wanderführer Oberfranken

Komm, lass uns wandern! Durch Oberfranken. Der ewige Geheimtipp unter Deutschlands Freizeitregionen ist gespickt mit bizarren Felsnadeln, weiten Schluchten und tiefen Höhlen, kulturellen Highlights, die eine Poeten inspiriert haben, und der weltweit höchsten Dichte an Brauereien. 25 abwechslungsreiche Touren führen tief hinein in  die Fränkische Schweiz, den Frankenwald und das Fichtelgebirge. Und ein paar skurrile Fakten vom Wegesrand fehlen natürlich auch nicht. Mal einsam, mal mehrheitsfähig. Mal entspannend kurz, mal bis an die körperlichen Grenzen. Maximale Abwechslung – Kilometer für Kilometer.

Köln (Emons Verlag), 208 Seiten, 16 Euro

Erscheint Ende Mai 2022

111 Biere aus Altbayern und Bayerisch-Schwaben

Kein anderes Getränk ist mit so vielen Mythen und Ritualen verknüpft wie das »Manna«, das flüssige Brot, das zwischen dem Bayerischen Wald und dem Bodensee, der Donau und den Alpen aus den Zapfhähnen fließt. Aber ist es wirklich so gut wie der Ruf, der die Einheimischen schon Vormittags an die Wirtshaustische lockt? Wer die ganze Vielfalt an Brauereien und Sorten kennt, wird feststellen: Sie sind sogar noch besser! Man muss nur wissen, für welche der wieder auf fast 500 angewachsenen Sudstätten Altbayerns und Bayerisch-Schwabens gilt: Hier wirst du trunken sein vor Glück!

111 Biere aus Altbayern und Bayerisch-Schwaben, die man getrunken haben muss. 240 Seiten, zahlreiche Abbildungen. Köln, Emons Verlag 2021

erscheint im März 2021

111 fränkische Biergärten

--- ERSCHEINUNGSTERMIN WEGEN CORONA-VIRUS VERSCHOBEN AUF ENDE APRIL 2020 ---

Schamlos, wie der Münchner nun einmal ist, will er der Welt glauben machen, dass er ihn erfunden hat: den Biergarten. Dabei weiß doch jeder: Das Copyright liegt in Franken! Dort trieben schon vor Jahrhunderten findige Braumeister Vorratsräume in den Untergrund, in denen das Bier auch den Sommer über kühl bleibt. Heute wie damals strömten die Durstigen zu ihren Kellern und lassen sich ein, zwei, drei und noch mehr Seidla einschenken. Von April bis Oktober sitzt ganz Franken draußen im Schatten uralter Linden. Wo, das muss man wissen. Denn gerade die Klassiker unter den Biergärten liegen außerhalb von Städtchen und Dörfern, in denen die Wirtshäuser während der Saison geschlossen sind.

111 fränkische Biergärten, die man gesehen haben muss. Mit zahlreichen Abbildungen. Emons Verlag 2020.

Erscheint am 9. April 2020

Von Hundefressern und Zwiebeltretern

Der Franke ist eigentlich äußerst maulfaul. Wenn es aber darum geht, seine Nachbarn zu verspotten, sprudeln Neid, Missgunst und vorsätzliche Niederträchtigkeit nur so aus ihm heraus. Wolfshenker, Katzenfresser, Zwiebeltreter – beinahe jede Stadt und jedes Dorf hat einen bitterbösen Spitznamen abbekommen. Gut zwei Jahre lang habe ich mich auf die Suche nach den Ortsschimpfnamen und deren Geschichte begeben, die oft
mehrere hundert Jahre zurückreicht. Humor sollte man mitbringen für diesen Reiseführer durch die dunklen, derben Seiten der fränkischen Gemütlichkeit.

Von Hundefressern und Zwiebeltretern - wie die Franken ihre Nachbarn nennen und warum. Mit einem Vorwort von Helmut Vorndran und zahlreichen Abbildungen. Emons Verlag 2019

111 deutsche Craft Biere

Beim Lieblingstrunk der Deutschen ist nichts mehr, wie es war. Neuartige Biersorten mit exotischen Namen wie India Pale Ale, Gose und Porter machen sich breit, flüssige Kunstwerke, die wie edler Wein genippt werden wollen. Ihren Braumeistern geht es um nicht weniger als neu zu definieren, wie aufregend anders Bier auch schmecken kann. Craft Biere duften so fruchtig-frisch wie eine Obstplantage. Andere sind salzig und säuerlich. Wieder andere schmecken so süß und verführerisch wie Schokoladentorte. Nicht immer entsprechen sie dem Reinheitsgebot. Aber immer sind alle Zutaten rein natürlich. Brauen mit Chili und Gurke, Haselnuss und  Kaffeebohnen: Craft Bier ist eine neue Gourmetkultur.

111 deutsche Craft Biere, die man getrunken haben muss (mit Norbert Krines). Emons Verlag 2018.

Die Goldene Straße - von Nürnberg nach Prag

Ein Reiseführer durch drei hinterste Provinzen - Franken, die Oberpfalz und Böhmen. In 11 1/2 Tagesausflügen oder 22 Wanderetappen führt er zunächst aus der Zivilisation hinaus zum ehemaligen Eisernen Vorhang, an dem ein Niemandsland beginnt. Auf tschechischer Seite wurden in den 1950ern fast alle Dörfer abgetragen, bis Pilsen ist die Region heute nur dünn besiedelt. Rainer J. Christoph, mit dem ich dieses Buch über die Schätze entlang eines uralten Handelswegs geschrieben habe, engagiert sich seit Anfang der 1990er im deutsch-tschechischen Kulturaustausch und wurde dafür 2008 mit dem Brückenbauer-Preis ausgezeichnet.

Die Goldene Straße - in 11 1/2 Tagesetappen auf dem Königsweg von Nürnberg nach Prag (mit Rainer J. Christoph). ars vivendi Verlag 2017.

111 fränkische Biere

Vom steintrockenen Herrenpils über das vollmundige und naturtrübe Zwickl bis hin zum Rauchbier, Bambergs »flüssigem Schinken«: Nirgendwo auf der Welt ist die Biervielfalt größer als in Franken. In 275 Brauereien entstehen dort über 2.000 Sorten. Auch die Einheimischen kennen davon meist nur einen Bruchteil, denn jeder Ort trinkt am liebsten seine eigenen Märzen, Pilsner und Bockbiere – und viele werden wie anno dazumal nur aus dem Fass und nur im eigenen Wirtshaus ausgeschenkt. Kollege Norbert Krines hat sie alle verkostet und mit mir die 111, die man unbedingt getrunken haben muss, zu einem Genussführer durch Deutschlands Bierparadies zusammengestellt.

111 fränkische Biere, die man getrunken haben muss (mit Norbert Krines). Emons Verlag 2016.

Craft Beer-Führer Franken

Es tut sich was im legendären Bierland Franken: Eine neue Generation von Brauern ist angetreten, um aus Hopfen, Malz, Wasser, Hefe – und manchmal auch »verbotenen« Zutaten – Kreationen reifen zu lassen, wie man sie so noch nicht getrunken hat. Inspiriert von der belgischen, britischen und amerikanischen Bierkultur füllen sie entdeckungsfreudigen Feinschmeckern nie erlebte Genusshöhepunkte ins Glas. Gemeinsam mit Norbert Krines habe ich die Meister des »neuen Bierfrankens« besucht und ihre Rotbiere, India Pale Ales, Imperial Stouts und Barley Wines für den Leser fachgerecht vorverkostet. Abwechslungsreich und
unterhaltsam stellen wir zudem Wirte und Biersommeliers vor, die den Gaumen in Sachen neue Bierkultur schulen und verwöhnen. Ein wahres Erlebnis für Kenner und Neugierige!

Craft Beer-Führer Franken (mit Norbert Krines). ars vivendi Verlag 2016.

Bierland Pilsen

Gleich hinter der bayerischen Grenze liegt die Region »Westböhmen«, die sich bis Pilsen erstreckt. Vor der kommunistischen Ära herrschte hier eine Brauereidichte ähnlich der in Franken. Nach langer Durststrecke erlebt die tschechische Kleinbrauereiszene nun eine neue Blüte, alte Tradition wird mit Experimentierfreude und viel Liebe zum Handwerk wiederbelebt. Beides präsentieren Elmar Tannert und ich in 13 genussreichen Touren durch und um Pilsen. Aber das Buch ist längst nicht nur etwas für passionierte Biertrinker, auch nüchtern kommt man auf seine Kosten: Abschnitte zu Sehenswürdigkeiten, Freizeitaktivitäten und spannenden historischen Aspekten, garniert mit Insidertipps und nützlichem Vokabular, runden den Führer ab. Na zdraví!

Bierland Pilsen - 13 Touren zu den Brauereien und Sehenswürdigkeiten im Westen Böhmens (mit Elmar Tannert). ars vivendi Verlag 2015